WiSe 2016

Eine Freundschaft, von der man sich nicht einmal durch den Tod lösen kann.
Eine Beziehung, die ausschließlich auf Lügen und Täuschung basiert.
Eine Trennung in das Ungewisse.

Danton.Projekt ist die Geschichte einer Verbindung dreier Personen, die die Grenzen des Todes und des Unwahrscheinlichen überschreitet. Lucile, Camille und Danton könnten in ihrem Wesen nicht unterschiedlicher sein. Und doch brauchen und bedingen sie sich gegenseitig. Das Verändern und Aufbrechen ihrer Verbindung verändert auch das (Weiter-)Leben jedes Einzelnen.

Eine Textcollage mit Texten nach Georg Büchner, Paolo Giordano, Bertrand Russell und Sebastian Krauß – Aufführungen am 16.und 17.12. jeweils um 19:30 Uhr im Theaterraum der Uni Bayreuth. Karten können unter danton@schaulustev.de reserviert werden. 

Besetzung:

Danton: Jonas Würdinger
Camille: Silvan Busse
Lucile: Jana Eberspächer

Team:

Inszenierung/ Bühne/ Lichtkonzept: Sebastian Krauß
Dramaturgie: Katharina Schellenberg
Tango-Choreographie: Marissa Hofmann, Sebastian Krauß
Regieassistenz/ Produktionsassistenz: Verena Trottmann
2. Regieassistenz: André Sievers
Körperbeauftragte: Hannah Rahel
Maske: Noemi Noe
Technik: Immanuel Beyreuther

Share