WiSe 2013/14
Eigenproduktion

Inszenierung, Bühne und Kostüme – Katja Schneider
Choreographie und Dramaturgie – Tamara Yasmin Bauer

Premiere am 17. November 2013, Theaterraum der Universität Bayreuth

Gefördert durch das Studentenwerk Oberfranken

 

„Sanskrit“ erzählt eine Geschichte fernab unserer bekannten Vorstellungen. In einer Zeit, welche unvorstellbar weit zurückliegt. Der König der Dämonen Hiran ist unsterblich und regiert die Erde mit eiserner Hand. Von seiner Schwester und seinem Sohn erwartet er absolute Treue. Während die Schwester versucht ihm gerecht zu werden, kann sein Sohn sich nicht mit seiner Rolle, als untergebener Diener seines Vaters abfinden. Wütend ordnet der König den Tod seines eigenen Sohnes an, doch dieser wird von etwas beschützt. Etwas, dass alles verändert und am Ende selbst den Tod mit sich bringt.

„Sanskrit“ handelt vom Gleichgewicht, von Zerstörung und Schöpfung und wirft einen Blick hinter die Fassaden der Welt.

 

Bilder

 

Facebook-Veranstaltung

Share