A PlakatSoSe 2014
Schauspiel mit Chor nach Max Frisch

Inszenierung – Lena Rhyssen
Dramaturgie 
– Bianca Bender
Musikalische Leitung – Peter Ullmann, Lena Rhyßen

Premiere am 8. Juli 2014, Theaterraum der Universität Bayreuth

Gefördert durch das Studentenwerk Oberfranken

 

Andorra, das ist kein Land, sondern ein Modell – für Judenverfolgung, für Abgrenzung und vor allem für die Macht von Vorurteilen. Der junge Andri, der für einen Juden gehalten wird, muss das alles am eigenen Leib erfahren. Ein ganzes Volk ist gegen ihn und seine Stimme geht unter in der Flut aus Vorwürfen, Behauptungen, Beleidigungen und Lügen. Für Andri gibt es nur zwei Möglichkeiten: Anpassung oder Tod. Oder bedeutet Anpassung für ihn gleichsam den Tod?

 

Bilder

 

Facebook-Veranstaltung

Share