WiSE 2015/16

 

258

Text & Inszenierung – Larissa Böttcher
Regieassistenz – Anika Stauch
Kostüm & Requisite – Katja Schneider
Maske & Master of Lichtpult – Anika Stauch
Bühne – Das ganze Team
Design & Fotografie – Maxim Zimmermann
Produktion – Anika Stauch und Immanuel Kant

Premiere am 11. Dezember 2015, Theaterraum der Universität Bayreuth.

 

Es ist ein Puzzle und wir haben die Einzelteile in der Box gut durchgeschüttelt und dann überall im Raum verteilt. Tut uns einen Gefallen und setzt es selbst wieder zusammen.

Handlung. Versuch 147.
Ein Mann, ein Arzt, nennen wir ihn Viktor, behandelt eine Patientin, die an Gedächtnisverlust leidet. Vielleicht heißt diese Frau Vega. Wer kann das schon so genau sagen? Die Behandlung erfolgt jedoch nicht, weil es der Eid des Hippokrates empfiehlt. Außerdem kann man wirklich nicht von einer angenehmen Behandlung sprechen. Wenn man überhaupt von Behandlung sprechen kann. Viktors Motivation? Ist es das, was dich interessiert? Das ist relativ einfach (So einfach, wie es eben sein kann): Die Liebe zu einem anderen Menschen. Aber nicht die Art von amouröser Liebesbeziehung an die du gerade denkst. Das unterstelle ich dir jetzt einfach mal. Warum auch nicht. Aber nein: Nicht die. Die auf keinen Fall. Schließlich geht es um seine Schwester. Nennen wir sie einfach Camille. Die Frage ist nun: Warum? Oder: Was soll das? Oder etwas in der Art. Das seht ihr dann. Vielleicht.

Es ist ein Puzzle und wir haben die Einzelteile in der Box gut durchgeschüttelt und dann überall im Raum verteilt. Tut uns einen Gefallen und setzt es selbst wieder zusammen.

 

Gallerie

Fotos vom fantastischen Maxim Zimmermann. Mehr von ihm findet ihr auf Facebook: Ves_OFF.

 

 

Facebook-Veranstaltung

Share